Skip to content

SEO – Sie haben keinen Verkehr?

Denken Sie einmal, dass es Ihnen wie tausenden anderen Menschen geht. SEO? Ist das die Lösung? Gibt es noch andere Möglichkeiten um Traffic – also Verkehr auf die Seite zu bringen? Ja, gibt es. Grandios wäre natürlich eine Kombination.

SEO – SEM

Alles hat ein Vorspiel

Wenn ich so im Netz auf Achse bin, sehe ich viele Seiten, die einfach nicht funktioneren können. Als Endgerät im WWW sehe ich natürlich nicht alles. Ich nehme also an, dass selbst Seiten, von denen ich glaube, dass sie laufen könnten, überhaupt nicht funktionieren. Irgendwann haben Sie sich eine Internetseite zugelegt. Die Motive reichen von „Macht doch jeder, also ich auch“ bis verliebte Spielerei. Da nicht jeder Ahnung von SEO, Webdesign und Webhosting hat, nimmt man sich halt Fachleute. Diese setzen die Seite um und fertig. Das ganze Ding wird erst wieder angefasst, wenn etwas nicht funktioniert. Sonst bleibt alles beim Alten.

Wer nicht mit der Zeit geht …

Unsere Sehgewohnheiten ändern sich. Unsere Konsumgewohnheiten ändern sich. Das gilt für Informationen wie für alles andere. Das Leben ist einem Wandel unterworfen. So geht mit der Zeit derjenige, der nicht mit der Zeit geht. Derzeit haben wir Webseiten, die sehr stereotyp chic erscheinen. Dafür gibt es Themes (z.B. in WordPress). Die wenigsten Seiten sind so individuell überraschend, dass sie aus der Masse herausstechen. Zumindest tun die meisten nicht mehr weh – will sagen: Überbleibsel aus den 80er oder 90er Jahren verschwinden immer mehr.

SEO-leuchtturm-R1

Verkehr auf der einen Seite

Es dürfte sich schon herumgesprochen haben, dass Traffic und Verweildauer auf einer Seite darüber entscheiden, wie erfolgreich diese ist. Ganz einfach: viele Besucher, viele Interessenten, einige Anfragen, einige Kunden. Keine Besucher … (den Rest können Sie sich denken). Die Gretchenfrage ist also: wie bekomme ich Traffic, Besucher auf meine Seite?

Lassen Sie sich finden

Es gibt natürlich Agenturen, Dienstleister, die Sie darin unterstützen, dass Sie einfacher gefunden werden. SEO – also Suchmaschinenoptimierung – und SEM (Suchmaschinenmarketing) sind zwei Stichworte zu dem Thema. Grundsätzlich geht es darum, dass Ihre Seite bei der Eingabe bestimmter Suchbegriffe möglichst auf der ersten Seite landet. Die Schlacht um die besten Plätze ist eigentlich auch eine Schlacht der Agenturen. Welche rankt besser? Welche findet die effektiveren Suchbegriffe?

kompass_p25__R1

Heute suche ich mal anders

Und dann gehen die Suchmaschinen noch daher und ändern ihre Suchroutinen, den Code oder den geheimnisvollen Suchalgorithmus. Niemand weiß genau wie dann auf einmal gerankt wird. Man sieht das Ergebnis, ist entweder besser oder schlechter als vorher dran und passt die Metadaten, die Suchbegriffe  dem neuen Algorithmus an.

Können Sie es sich leisten?

SEO oder SEM kostet Geld. Es ist eine Dienstleistung. Höchst professionell, wenn sie professionell betrieben wird. Da muss man schon genau hinschauen. Wieviel diese Leistung kostet oder kosten sollte, kann ich pauschal nicht beantworten. Ich weiß aber eins: Wenn Ihre Webseite Geld verdienen soll, dann müssen Sie investieren. Die Frage ist also nicht, ob Sie es sich leisten können, kein Geld in die Hand zu nehmen. Die Frage ist, ob Sie es sich leisten können, es nicht zu tun.fernglas_25p_R1

Einfache Mittel um besser gefunden zu werden

Zum Schluß, wirklich nur um das Thema anzureißen, ein paar Tipps aus der Praxis. Vielleicht können Sie den einen oder anderen bereits mit einfachen Mitteln umsetzen. Für alles andere fragen Sie am besten einen Experten (fragen Sie gern bei uns danach).

  1. seien Sie präsent – am besten auf möglichst vielen Kanälen, auf denen sich auch Ihre Kunden tummeln
  2. Wenn Sie bei Familie google zu Besuch sind, dann bedienen Sie alle Familienmitglieder gleich – youtube gehört zu google, google+ ebenso. Hierdurch erkennt google, dass Sie aktiv sind.
  3. Blogartikel, die mit den richtigen Inhalten geschrieben sind, werden relativ gut gerankt. Es gibt für wordpress – einem der bekanntesten CRM-Systeme sogenannte Plugins (Erweiterungen) mit denen Sie „SEO-orientiert“ arbeiten können.
  4. Leiten Sie von allen Plattformen Ihre Zielgruppe zu Ihrer Seite. Das macht aber nur Sinn, wenn Sie auch regelmäßig aktuelle und interessante, unterhaltsame Inhalte auf Ihrer Seite haben. Stetig neuen, interessanten Content zu Ihrer Website hinzuzufügen, geht mit den heutigen Content Management-Systemen recht gut.
  5. Überlegen Sie sich, ob Sie nicht eine dynamische Internetseite einrichten wollen. Interaktivität heisst hier das Stichwort.
  6. Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Wieviel mag dann erst einVideo sagen? Versuchen Sie Ihre Scheu vor Bildern und Videos abzulegen. Zeigen Sie sich (Ihre Firma). Werden Sie sichtbar.
  7. Kennen Sie ihre Zielgruppe! Gilt nicht nur für SEM, sondern ebenso für SEO
  8. Vermeiden Sie „Hürden“ in Ihrer Website, nutzen Sie zur Identifizierung von Stolpersteinen das google Webmastertool (oder lassen Sie es anwenden)

Experten finden

Lassen Sie sich helfen. Es wäre zu schade, wenn Ihre Seite, die Sie mit viel Mühe und Aufwand erstellen lassen haben, überhaupt nicht gefunden wird. Das ist so, als ob Sie sich ein schönes Auto oder ein schönes Kleid kaufen und dieses lassen Sie im Schrank hängen (das Kleid, nicht das Auto – das steht in der Garage). Nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf unter

service@uhu-macht-erfolgreich.de

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren:

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.