Skip to content

Sie können Ihre Rechnung nicht zahlen

Eine solche Situation kennen alle. Es liegt eine Rechnung auf dem Tisch, aber es stehen noch Zahlungen von Kunden aus. Für einen Moment ist es nicht möglich, diese Rechnung zu bezahlen. Sehr unangenehm. Doch wie können wir auf eine solche Situation reagieren? Was sollten wir tun? Hier einmal 9 Schritte, wie Sie auf eine solche Rechnung reagieren können von Thomas Borchert, dem Ordnungsexperten.

Rechnung offen? – Nicht den Kopf in den Sand stecken!

Strategie der neun Stufen
Wenn Sie kurzfristig in finanziellen Schwierigkeiten sind und eine Rechnung nicht bezahlen können, lesen Sie diesen Strategievorschlag. Oft ist es so, dass in wenigen Tagen ein Zahlungseingang erwartet wird, in diesem Augenblick aber eine dringende Rechnung bezahlt werden muss. Gehen Sie offensiv daran, die unangenehme Situation zu klären. So kommen Sie zu mehr Ruhe und derjenige, der Geld von Ihnen erhält, weiß Bescheid, dass er noch einen kleinen Moment warten muss. Seien Sie fair!typewriter-726965_1920

Peinlich?
Niemand lässt Lieferanten und Dienstleister gern warten. Aber zuerst einmal ist es nicht schlimm, wenn man sich übernommen hat, das kann jedem einmal passieren. Eines hilft aber beiden Seiten: Ehrlichkeit!
Vermeiden Sie die „Vogel-Strauß-Strategie“ und seien Sie sicher: der Geschäftspartner wird sich irgendwann von sich aus melden. Übernehmen Sie also das Zepter in der Situation. Gehen Sie die Dinge immer offensiv an, denn damit begeben Sie sich in eine starke Position. Seien Sie derjenige, der handelt!

Blick in den Spiegel
Wenn Sie Ihrem Geschäftspartner einen Vorschlag machen, müssen Sie sich daran halten, denn sonst verlieren Sie Ihr Gesicht. Rufen Sie also denjenigen an, der das Geld von Ihnen bekommt, erklären Sie die Situation und machen Sie einen ernst gemeinten Vorschlag: „Sobald das Geld bei mir eingeht, bekommen Sie Ihr Geld, das ist voraussichtlich der …“ oder aber: „Ich kann im Moment nur Raten zahlen: 3 Raten a X,- Euro, ich überweise immer am tt. des Monats“ Konkrete, verbindliche Aussagen schaffen Sicherheit und vermitteln Ihrem Gegenüber, dass Sie es auch Ernst meinen.

Neun Schritte

Diese neun Schritte hat unser geschätzter Kollege Thomas Borchert einmal zusammengestellt. Zum Schluss gibt es noch eine Checkliste, die besonders bei der Umsetzung der Schritte unterstützt.

Schritt 1: Machen Sie den Realitätscheck.

  • Wann kommt das nächste Geld voraussichtlich rein?
  • Wieviel kann ich wann bezahlen?

Schritt 2: Planen Sie einen Zeitpuffer ein.

  • Häufig denken wir uns die Sachen schön, die Realität sieht dann meist etwas anders aus, also einen Zeitpuffer einplanen!

Schritt 3: Schreiben Sie die wichtigen Dinge auf!

  • Wann können Sie bezahlen? Wieviel können Sie bezahlen?
  • Welches Versprechen wollen Sie abgeben? Denken Sie bitte daran: an Ihren Versprechen werden Sie gemessen!

Schritt 4: Nehmen Sie allen Mut zusammen.

Warten Sie einen guten Zeitpunkt ab (aber schieben Sie es nicht zu lang auf). Wann geht es Ihnen soweit  gut, um den Anruf zu realisieren? So etwas ist unangenehm. Es hilft vielleicht, wenn Sie sich ausmalen, dass es grundsätzlich nicht vermeidbar ist.

Schritt 5: Rufen Sie jetzt denjenigen an, der noch Geld von Ihnen bekommt.

Dieses Gespräch hilft Ihnen, die Situation zu klären. Sie müssen das Geld zwar immer noch bezahlen, Sie schaffen sich mit dem Anruf aber eine viel bessere Position.

Schritt 6: Klären Sie den Vorgang und geben Sie ein Versprechen ab.

Tragen Sie den Sachverhalt vor. Sie sind mit den Eckpunkten gut vorbereitet.

Schritt 7: Schreiben Sie sich kurz den Verlauf des Gespräches auf.

Machen Sie sich während des Telefonates Stichpunkte. Was  genau wurde besprochen. Welche Vereinbarung hast Du getroffen. Das ist wichtig, damit Sie sich später auch daran halten können.

Schritt 8: Schicken Sie eine kurze Email an Ihren Gesprächspartner mit dem, was Sie besprochen haben.

Schritt 9: Halten Sie sich an die getroffene Vereinbarung.

Das ist sehr wichtig! Wenn Sie es so machen, haben Sie immer den Respekt Ihres Gegenübers. Ihre Ehrlichkeit und Ihre Offenheit werden Ihnen helfen, diese Situation zu meistern!

Die Checkliste und mehr zu dem Thema gibt es hier auf der folgenden Seite (einfach das Bild anklicken)

Landingpage_pic_Rechnung_R1

 

Blog via E-Mail abonnieren

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren:

Be First to Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.