Skip to content

Über diese 5 Dinge ärgern sich Unternehmer am meisten

Die 5 Dinge, über die sich Unternehmer am meisten ärgern

Es sind immer wieder die gleichen Dinge, über die sich Unternehmer besonders ärgern. In einer kleinen Umfrage, die ich gemacht habe, kamen folgende Gründe dabei heraus:

  • Steuern
  • Abgaben
  • zu wenig Zeit fürs Wesentliche
  • Rechnungen, die von Kunden nicht bezahlt werden
  • hinter Kunden her telefonieren und Mahnungen schreiben

Hier wäre der Artikel schon zuende. Aber was machen wir mit dieser Information. Da diese Seite Lösungen bieten will, habe ich mich auf den Weg gemacht, um eben nach einer solchen Lösung zu suchen. Was glauben Sie, habe ich gefunden?

Verrechnen Sie sich nicht!

Was wäre, wenn ich eine Lösung gefunden hätte, mit der Sie mehr Zeit fürs Wesentliche bekommen. Sie brauchen Ihre Kunden nicht mehr anmahnen, sie telefonieren nicht mehr hinter säumigen Zahlern hinterher. Und trotzdem verbessert sich Ihre Liquidität. Wie das geht?

Klaus W., Unternehmer – ein Mensch wie Sie

Dieser Klaus W. ist ein Unternehmer wie Sie. Er ist ein Beispiel. Und Klaus W. erklärt, wie er für sich das Problem mit der Rechnungsstellung gelöst hat. Früher saß er einmal in der Woche am Wochenende im Büro und hat geschaut, welche Kunden ihre Rechnungen bezahlt haben. Viele haben pünktlich bezahlt, einige nicht. Diese musste Klaus W. dann in der nächsten Woche anrufen oder erst einmal „freundlich erinnern“. Er mochte diese Arbeit nicht, musste aber trotzdem sein, denn darauf zu verzichten wäre der absolute Wahnsinn gewesen. Alles in allem war diese Zeit für ihn verlorene Zeit.

Die Lösung

Der UhU.Scout fand für Klaus W. die Lösung. Seitdem lädt er seine Rechnungen einfach ins System hoch – kein Ausdrucken, kein Versand und keine Mahnungen mehr. Das übernimmt jetzt für Klaus W. ein Dienstleister. Der UhU.Scout hat den Kontakt hergestellt und alles weitere lief automatisch. Was Klaus W. erst nicht wusste: mit diesem System kann er soviele Bonitätsanfragen stellen wie er mag – kostenlos!

Klaus W. interessierte sich für das Factoring. Dabei tritt der Unternehmer seine Forderungen an ein Factor-Unternehmen ab. Vorteil für ihn: er bekommt bereits nach 48 Stunden sein Geld. Viele Factor-Unternehmen zahlen erst einmal 80% aus. Hier nicht. Klaus W. erhält 100% der Rechnungssumme ausgezahlt, während sein Kunde das ihm eingeräumte Zahlungsziel wahrnimmt. Für alle eine win-win-Situation